Powerseller mit über 100.000 verkauften Umweltplaketten

Umweltplakette FAQ


Wie geschieht die Zuordnung einer Umweltplakette?

Die Zuteilung der Umweltplaketten ist gesetzlich an bestimmte Kriterien gerichtet. Diesel-Fahrzeuge ohne Partikelfilter erhalten je nach Alter des Fahrzeugs eine rote bzw. gelbe Umweltplakette.

  • Neuere Fahrzeuge mit Diesel-Partikelfilter erhalten meistens eine grüne Umweltplakette.
  • Benziner mit geregeltem Katalysator (G-Kat) erhalten immer eine grüne Umweltplakette. Deshalb kann es auch vorkommen das sehr alte Fahrzeuge eine grüne Umweltplakette erhalten. Diese sind meistens Benziner mit geregeltem Katalysator.
  • Benziner ohne geregeltem Katalysator erhalten entweder eine grüne oder gar keine Umweltplakette.

Falls Sie selber prüfen möchten, was für eine Umweltplakette Ihr Fahrzeug erhält, können Sie dies auf der Seite der DEKRA machen.

Wie lange gilt die Umweltplakette?

Die Umweltplakette ist an das Kennzeichen des Autos gebunden. Das bedeutet, dass eine Erneuerung nur bei Änderung des Kennzeichens nötig ist. (z.B. Umzug, Verkauf)

Brauche ich eine Umweltplakette für mein Motorrad?

Nein, zwei, bzw. dreirädrige Fahrzeuge sind von der Umweltplkakettenpflicht befreit.

Was ist eine Umweltzone?

Die Umweltzone ist ein speziell ausgeschildertes Gebiet in einer Stadt, in welchem Fahrzeugen mit hohen Fahrzeugemissionswerten das Fahren verboten wird. Davon sind besonders Dieselfahrzeuge und LKWs betroffen. Durch die Plakettenpflicht wird dies überwacht. 

Wie erkenne ich eine Umweltzone?

Die Umweltzonen werden in den dafür definierten Zonen durch Schilder gekennzeichnet (siehe Abbildung rechts), welche Sie auf den Anfang und das Ende der Umweltzone, sowie die dort gültigen Plaketten (rot, gelb oder grün) hinweisen.

Was viele nicht wissen:
Diese Zonen gelten auch für Fahrzeuge mit ausländischen Kennzeichen.

Was bringen die Umweltzonen?

Jedes Fahrzeug verursacht Feinstaub, was zur Zunahme von Asthma- und Lungenerkrankungen führen kann. Durch die Einführung der Umweltzonen soll dieses Phänomen in den Ballungszentren reguliert werden.

Für wen gelten die Umweltzonen?

Das Gesetz besagt: Für alle Personenkraftwagen und Nutzfahrzeuge, unabhängig von der Antriebsart (mit Verbrennungsmotoren - Benzin, Diesel oder Gas - und mit Elektroantrieb). Die Umweltplakette soll vor allem in den Städten zu einer Verringerung der Schadstoffe beitragen.

Welche Umweltplakette brauche ich für mein Fahrzeug?

Die Zuordnung der Umweltplakette wird anhand der in den Fahrzeugpapieren eingetragenen Schadstoff-Schlüssel-nummern bestimmt. Wie Sie Ihren Fahrzeugschein entschlüsseln können, erfahren Sie bei der Onlineprüfung der DEKRA.

Ausnahmeregelungen

- mobile Maschinen und Geräte
- Arbeitsmaschinen
- zwei- und dreirädrige Fahrzeuge (Mofas, Motorräder, Motorroller); dazu gehören auch leichte vierrädrige Fahrzeuge (Quads)
- Fahrzeuge mit denen Personen fahren oder gefahren werden die außergewöhnlich gehbehindert, hilflos oder blind sind (Nachweis durch Merkzeichen "aG", "H" oder "Bl" im Schwerbehindertenausweis)
- Krankenwagen, Arztwagen mit entsprechender Kennzeichnung "Arzt Notfalleinsatz"
- Oldtimer mit H- oder 07-Kennzeichen, sowie ausländische Fahrzeuge die gleichwertige Anforderungen erfüllen

Strafen die ohne Umweltplakette drohen

Die Strafe bei Nichtbeachtung beträgt 40 Euro und 1 Punkt in Flensburg

Wo finde ich Informationen zu den Umweltzonen?

Auf der Webseite umwelt-plakette24.de finden Sie umfangreiche Infos zu allen Umweltzonen in Deutschland.

Wie sieht es mit Ausnahmegenehmigungen aus?

Jede Stadt hat ihre eigenen Ausnahmeregelungen. Diese sind in unseren speziellen Umweltzonen-Bereichen auf unserer Homepage erläutert. Falls Sie dort keine Angaben zur ihrer Stadt finden, gelten generell die "Standardausnahmeregeln" und noch einige mehr. Für genauere Informationen ist in diesem Fall ein Besuch beim jeweiligen Amt für Umwelt und Verkehr zu empfehlen. Dort muss im Regelfall ein Formular und einige Nachweise (wie z.B. nicht Nachrüstbarkeits-Bescheinigung) erbracht werden um eine Ausnahmegenehmigung für die jeweilge Umweltzone zu erhalten. Ausnahmegenehmigungen sind jedoch Zeitlich begrenzt und nicht für immer in Verbindung mit dem aktuellen Kennzeichen gültig. Ausnahmegenehmigungen sind meistens einige Tage bis max. ein Jahr gültig. So eine Genehmigung kann von 10 - 300 Euro (abhängig von Stadt und Dauer) kosten.

Was tun wenn ich keine Umweltplakette erhalte?

Sie können Ihr Fahrzeug nachrüsten lassen. Dafür gibt es bereits eine große Anzahl an Anbietern, die sich auf das Nachrüsten von Fahrzeugen spezialisiert haben. Wir haben einen extra Bereich für die Nachrüstung von Fahrzeugen eingerichtet, auf der alle uns bekannten Anbieter vermerkt sind. Falls Sie Weitere kennen sollten, die wir noch nicht aufgeführt haben, können Sie uns gerne eine E-Mail schreiben. Wir werden dies prüfen und den Anbieter danach in unsere Liste aufnehmen.

Brauchen ausländische Fahrzeuge Umweltplaketten?

Ja, jedes Fahrzeug welches nicht laut der Kennzeichnungsverordnung von der Umweltplakettenpflicht befreit ist, benötigt eine Umweltplakette. somit auch im Ausland zugelassene Fahrzeuge. Um bei uns eine Umweltplakette für ein ausländisches Fahrzeug zu bestellen, bitten wir Sie uns eine E-Mail mit dem zugehörigen Fahrzeugschein zuzusenden. Alle weiteren Details werden wir Ihnen per E-Mail zusenden.

Wohin muss ich die Umweltplakette kleben?

Es gibt keinen klare Gesetzlichen Richtlinien die besagen, wo genau die Umweltplakette hingeklebt werden soll. Wir raten jedem Kunden dazu, diese in die rechte untere Ecke der Beifahrerseite (vorne) zu kleben. Somit können die Beamten des Ordnungsamtes oder anderer Dienststellen des Staates diese sofort erkennen.

Braucht jede Stadt eine andere Umweltplakette?

Nein, eine Umweltplakette reicht für alle Umweltzonen aus. Die Plakette ist nicht ortsgebunden.